Poulenctrio
Poulenctrio

Unsere neue CD „musique de l‘esprit“ mit Aufnahmen von Dring, König, Goldhammer, Poulenc und Douglas ist DA! Sie kann bei amazon, itunes und bei uns direkt erwoben werden.

"musique pour l´esprit"
Hier kannst Du schon mal in unsere CD reinhören. Wir wünschen viel Vergnügen und freuen uns, wenn Du eine "echte" orderst. Ruf uns dazu einfach an: 0176-24322553
Auf der Seite HÖRPROBEN kannst Du auch die anderen Sätze anhören.
Gold-30sec.mp3
MP3-Audiodatei [592.8 KB]

Beatrix Lampadius

 

www.beatrix-lampadius.de

Solistin, Orchester-musikerin, Musikschulleiter-in & Lehrerin aus Leidenschaft.

 

aus Aschersleben

 

Erik Stolte

 

Erik Stolte, Uhrmacher im ersten Leben

 

Fagottist der Freien Szene in namhaften Orchestern Deutschlands

 

aus Groß Rosenburg

 

Olga Bechtold

 

Olga Bechtold 

 

Pianistin, Kantorin und Organistin sowie Klavierlehrerin mit Herz

 

lebt in Halberstadt

 

 

Poulenctrio

Wirfreuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Das Poulenctrio hat sich im Jahre 2004 anläßlich seines Debüt-konzertes in der Konzertreihe "moment musical" im Ascherslebener Rathaus gegründet.

Zu den Künstlern gehören die Pianistin Olga Bechtold, die Oboistin Beatrix Lampadius und der Fagottist Erik Stolte. Bis 2014 musizierte das Trio mit der Pianistin Irina Lackmann zusammen und erarbeitete sich ein beachtliches Repertoire an Musik aller Epochen. Die drei Künstler/innen sind in Ihrer Region gefragte Kammermusikpartner, Solisten und Orchestermusiker. Die Damen unterrichten außerdem an Musikschulen in Halberstadt bzw. Aschersleben.

Die drei Musiker des Poulenctrios verbindet eine große Liebe zur Musik sowie eine spezielle Leidenschaft zur Kammermusik. Besonders angetan sind die Interpret/innen von Francis Poulenc und seinem für diese Originalbesetzung geschriebenen Werk sowie der gesamten Zeitepoche seiner Generation. Der feine, klare und weiche, jedoch dynamisch flexible Klang französicher Instrumente des Impressionismus prägte auch die Klangvorstellung der Musiker. Daher waren sie lange auf der Suche nach besonders warm und weich klingenden Instrumenten. Ein Flügel wurde extra für das Trio angeschafft, der diese Klangeigenschaften besitzt.  

derzeit arbeitet das Trio an einer Begegnung aus Klassik und Jazz, sowie einer Programmmusik, die ein Zusammentreffen der Musik des Ostens mit der des Westens in einem Programm verarbeitet. 

Ein grosses Anliegen ist es den Musikern, mit heute lebenden Komponisten zusammen zu arbeiten und Neues - speziell für Ihre Besetzung - entstehen zu lassen. Thomas König, Wolfgang Mader und Jens Klimek sind Komponisten, mit denen das Trio neue Musik lebendig werden läßt, welche stets in den Programmen des Trios vertreten ist.

2009 wurde das Poulenctrio von der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck für 4 Konzerte als Solistentrio engagiert. Thomas Königs "Menage a trois" für Trio und Orchester bildetet einen Höhepunkt im Konzertprogramm. Der Tonkünstlerverband Sachsen-Anhalt engagierte das Trio mehrfach für Konzerte und Uraufführungen im Rahmen des Tonkünstlerfestes. Das Trio musizierte auch in der alten Oper Frankfurt. (Siehe Chronik 2007-2014)

Aktuelles

Unsere Poulenctrio-Konzertempfehlungen für das letzte Quartal 2018:
 

21.11.2018, 17.00 Uhr -Aschersleben - Atrium der Adam-Olearius-Schule

Veranstalter ist der Dt. Tonkünstlerverband Sachsen-Anhalt, im Rahmen des Tonkünstlerfestes gestalten Musik- und Tanzschüler zusammen mit dem Poulenctrio einen Konzert- und Tanzabend. Anschliessend gibt es eine Führung durch die Grafikstiftung Neo Rauch. u.a. Uraufführung eines Stückes von Axel Gebhardt nach einem Bild Neo Rauchs

 

23.11.2018, 19.30 Uhr
Forum Gestaltung Magdeburg Streicher und Bläser gestalten ein interessantes Kammermusikprogramm mit Kopf & König, Francaix und Ostermayr im Rahmen des Tonkünstlerfestes Sachsen-Anhalt
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Poulenctrio - Beatrix Lampadius